FI-Schalter mit 10 kA


FI-Schalter mit 10 kA Typ A

Mit Fehlerstromschutzschaltern sorgt Hager seit Jahrzehnten für maximale Stromsicherheit im Wohn- und Gewerbebau. Jetzt gehen wir einen Schritt weiter: indem wir unser Angebot an FI­-Schaltern Typ A um eine komplette 10 kA­-Reihe erweitern, und damit Ihre Möglichkeiten im Zweckbau ausbauen.


Der Nennstrombereich reicht von 16 A bis 125 A. Die neue 10 kA-­Reihe umfasst bekannte Sonder­typen mit erhöhter Immunität gegen impulsförmige Fehlerströme (Typ A HI) und Varianten mit Auslöseverzögerung (Typ A S).
Für die Wechselströme des Lebens: FI Typ A
Der FI-­Schalter Typ A ist die Grundvariante zur Fehlerstromerkennung. Er reagiert zuverlässig auf die unterschiedlichsten Arten von sinusförmigen Wechsel-­ und pulsierenden Gleichfehlerströmen. FI Typ A wird überall dort eingesetzt, wo elektronische und nicht-­elektronische Lasten ohne Frequenzum-­ oder Gleichrichter betrieben werden.


Einfach installiert – mit Bi-Connect-Klemmen
Die neuen FI-­Schalter 10 kA schliessen Sie über die bekannten Bi­-Connect-Schraubklemmen an. Leitungen und Phasenschienen werden unterhalb des Geräts an zwei getrennten Klemmstellen angeschlossen. Sie benötigen keine speziellen Einspeiseklemmen als Zubehör.


Auf einen Blick:
  • FI­-Schalter mit 10 kA Kurzschlussfestigkeit
  • Auslösecharakteristiken: Typ A, Typ A HI, Typ A S, Typ A G
  • Bi­-Connect-­Klemmen
  • zwei­- und vierpolige Varianten
  • Nennstrom: 16-125 A
  • verlustleistungsarm und daher energiesparend


Mehr Vielfalt: FI-Schalter 10 kA Typ F

Bei immer mehr klassischen Haushaltsgeräten werden einpolige Frequenzumrichter als elektronische Betriebsmittel eingesetzt. Dadurch können Mischfrequenzen entstehen, die durch FI­-Schalter vom Typ A nicht mehr vollständig erfasst werden. Deshalb empfehlen viele Hersteller inzwischen den Einsatz von FI­-Schaltern Typ F. Mit den neuen FI­-Schaltern von Hager kommen Sie dieser Empfehlung nach – und aussergewöhnlichen Fehlerströmen zuvor.
Einphasige Frequenzumrichter können Fehlerströme mit Mischfrequenzen erzeugen, die von 50 Hz abweichen.


Typ A und Typ F in einem Gerät
Der neue FI­-Schalter von Hager vereint Auslösecharakteristiken Typ A HI und Typ F in einem kompakten Modul. Neben sinusförmigen Wechselfehlerströmen, pulsierenden Gleichfehlerströmen und der erhöhten Immunität gegen impulsförmigen Fehlerströmen resultierend aus kurzzeitigen Überspannungen (Typ A HI) deckt er damit auch Pulsströme mit Mischfrequenzströme bis 1 kHz ab (Typ F*). Damit beherrscht der neue FI alle potenziellen Fehlerströme einphasig angeschlossener Frequenzumrichter.

*FI-­Schalter vom Typ F eignen sich nicht zur Erfassung glatter Gleichfehlerströme und ersetzen keinen FI vom Typ B.


Empfohlen für einphasige Wechselstromkreise mit Frequenzumrichter:
  • Waschmaschinen
  • Heizungs-­ und Wärmepumpen
  • Klimageräte
u.v.m.
Bitte beachten Sie die Hinweise der Gerätehersteller




Auf einen Blick:
  • FI-­Schalter mit 10 kA Kurzschlussfestigkeit
  • Auslösecharakteristik: Typ F
  • Bi-­Connect-­Klemmen
  • 2­- und 4­-polige Varianten
  • Nennstrom: 25 – 63 A
  • Einsatzgebiete: Geräte mit einphasigen Frequenzumrichtern (Typ F)
  • verlustleistungsarm und daher energiesparend


Weitere Informationen und Links